SEELSORGE - THERAPIE

Ich bin als jüngstes von vier Kindern 1979 in Baden geboren und in Ebreichsdorf aufgewachsen.


Nach der Matura trat ich in das Wiener Priesterseminar ein und begann an der Universität Wien das Theologiestudium. Nach dem ersten Studienabschnitt wechselte ich an die Päpstliche Universität Gregoriana in Rom und absolvierte in der Römischen Großstadtpfarre "parrocchia della natività" ein für mich sehr prägendes Pfarrpraktikum. Mein Diakonatsjahr verbrachte ich in der Wiener Pfarre Neuottakring und zeitgleich unterrichtete ich in einer Wiener Hauptschule. 2004 wurde ich zum damals jüngsten Priester Österreichs geweiht.

 

Die ersten Kaplansjahre verbrachte ich im Weinviertel - in Stockerau - und unterrichtete zugleich am Bundesgymnasium Stockerau. Bei einem Lehrerausflug erlitt ich, aufgrund von persönlichem Leichtsinn, schwerwiegende Verletzungen am Bein und musste im Alter von 27 Jahren das Gehen neu erlernen, was ein tiefgehender persönlicher Einschnitt war.

 

2007 wechselte ich in die Stadt Baden, wo ich als Kaplan in St. Stephan, Rektor der Frauenkirche und Lehrer an den beiden Gymnasien tätig war. Zugleich war ich Feuerwehrkurat und absolvierte die Grundausbildung zum Feuerwehrmann. Auch wurde ich zum Präses der Kolpingsfamilie Baden bestellt.

 

Seit September 2011 leite ich die Pfarre Brunn am Gebirge, in welcher fast 12 000 Menschen leben und bin seit 2015 auch Dechant des Dekanats Mödling (Dekanat ist ein Kirchenbezirk - der Dechant leitet diesen Kirchenbezirk).

 

Das psychotherapeutische Propädeutikum habe ich von 2012 bis 2013 im NLP-Zentrum in Brunn am Gebirge gemacht. Von 2014 bis 2018 habe ich das Fachspezifikum in systemischer Familientherapie an der Lehranstalt für systemische Familientherapie in Wien XIII. absolviert.

 

Ausgleich finde ich einerseits im täglichen Laufen, andererseits beim Motorradfahren und Musizieren (Klavier, Orgel).